Wir haben uns sehr über die Anfrage vom Jugendzentrum Mömlingen gefreut.Babyshoo ein Teil aus unserem aktiven Netzwerk hat den MUT IST GUT workshop in dem JUZ geleitet.

Mut zur Zivilcourage und Toleranz

Hip Hop dance – work – shop im JugendZentrum

be shoo

>>Drei Tage hat Baby Shoo Entertainment im JuZ erfolgreich einen Hip Hop Tanz mit den Jugendlichen choreografiert, ihre Kreativität, Selbstwertgefühl, Gemeinsamkeit, Verlässlichkeit, Selbstwirksamkeit und ganz besonders das Durchhaltevermögen gefördert. Niemals aufzugeben, sondern immer wieder weiter neu versuchen. Zwischendrin formierte Shoo Sitzkreise, in denen speziell auf Zivilcourage, Toleranz, ein Zeichen „Gegen Rechts“ setzen, u.v.m. aufmerksam gemacht wurde. Diskussionen, Hausaufgaben, bei denen Gedanken für den nächsten Tag mitgebracht werden sollten, ließen ersichtliche Erschütterung auf die Thematik fallen. Gemeindejugendpflegerin, Heike Schledt, sieht das Ziel in diesem Projekt darin, dass die Jugendlichen ihr Leben verantwortungsvoll beschreiten mögen, sie neben einer soliden Schul- und Berufsausbildung nicht nur Wissen, sondern ebenso Lebenskunst mitnehmen, dass sie Vertrauen in ihre eigene Kraft erfahren, die sie besonders durch Erfolgsmomente zur Höchstform auflaufen lassen, sie aber auch danach noch davon zehren können. Zu der erfolgreichen abschließenden Show wurden auch die Eltern eingeladen. Wir haben intensive Handlungsvorschläge weitergegeben, die schnell umzusetzen sind, falls jemand eine bedrohliche Situation bemerken sollte. Es könnte jeden betreffen, der dann auch sofortige Hilfe erwartet. >>

Schaut nicht weg – handelt!  MUT IST GUT

 

Hier der Artikel: 18.10.2013 Main – Echo

Dem Hass keine Chance geben

Gegen rechts: Hip-Hop-Workshop zu Motown-Musik von Baby Shoo Entertainment im Mömlinger Jugendzentrum

Mömlingen.  Das Selbstbewusstsein stärken, Toleranz üben, seine Mitmenschen achten lernen und damit präventiv gegen rechts sowie gegen Gewalt und Hass vorgehen – das sind die Ziele eines Hip-Hop-Motown-Workshops im Mömlinger Jugendzentrum in der Alten Schulstraße.  

Hip Hop macht Spaß und vermittelt tänzerisch leicht Sozialkompetenz. Be Shoo aus Frankfurt zeigt beim Workshop im Mömlinger Jugendzentrum, wie’s geht. 

Leiterin Be Shoo und ihre Kollegin Left Shoo vom Frankfurter Künstler-Kollektiv Baby Shoo Entertainment lehrten die jungen Teilnehmer an drei Tagen tänzerisch soziale Kompetenz.

Tanzen zu coolen Rhythmen
Zur Auftaktveranstaltung am Dienstag hatten sich 25 Jugendliche angemeldet. Mit ihrer lockeren Art hatten die beiden Kursleiterinnen sofort einen guten Draht zu ihnen. Nach einem Eingangsgespräch über richtiges Verhalten beim Beobachten von Konfliktsituationen, das später auch tänzerisch und musikalisch umgesetzt wurde, wurden Werte wie Verlässlichkeit, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Körper- und Verantwortungsbewusstsein geschult – spielerisch und mit cooler Musik im Hintergrund. Hip-Hop tanzen macht nicht nur Spaß, sondern bildet auch kulturell, so der Ansatz der Shoo-Künstlerinnen. Dadurch sollen die Kinder Produktivität und Selbstwirksamkeit erlangen. Sie sollen lernen, dass sie das, was sie tun wollen, auch umsetzen können.
Der Workshop in Mömlingen ist Teil einer Veranstaltungsreihe, die derzeit von den Jugendzentren Sulzbach, Mömlingen, Wörth, Erlenbach, Kleinheubach, Miltenberg und Leidersbach zusammen mit der Kommunalen Jugendarbeit des Landkreises umgesetzt wird. Im Mittelpunkt der Reihe steht das klare Signal für ein friedliches Miteinander und gegen jegliche Form von Diskriminierung, Ausgrenzung und Fremdenfeindlichkeit.
In dieser Veranstaltungsreihe fand ein Fußballspiel des Wörther Jugendtreffs zum Thema »friedliches Miteinander« in der Turnhalle statt. »Multikulti gab’s schon immer«, so der Titel eines Kunstprojekts im Jugendtreff Kleinheubach zum Thema Integration. Die dort entstandenen Werke werden im Winter im Miltenberger Landratsamt ausgestellt.

Marco Burgemeister

 

 

Tagged on:                                                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.