„MUT IST GUT“

Drei Worte mit großer Bedeutung – denn Toleranz und Zivilcourage sind für „Fabian Salars Erbe e.V.“ die entscheidende Voraussetzung für ein respektvolles und herzliches Miteinander in der heutigen Gesellschaft.

MUT IST GUT KINDERDer gemeinnützige Verein möchte Zeichen setzen seit dem tragischen Tod von Fabian Salar in 2008. Für Fabian Salar waren Toleranz und Zivilcourage selbstverständlich und bezahlte dies letztendlich mit seinem Leben.

Nach dem Prinzip „Gute Gedanken – Gute Worte – Gute Taten“ möchte „Fabian Salars Erbe“ durch Aktionen Zeichen setzen, aufmerksam machen, Menschen und Organisationen zusammenbringen, Synergien schaffen und Impulse für die Gründung weiterer Initiativen und Aktionen geben. Aktionen wie das Live-Festival „Bergstraße zeigt Courage“, das bereits fünfmal stattgefunden hat, die „Graffiti-Awareness-Kampagne“ Frankfurt zeigt Courage an der Frankfurter Friedensbrücke oder die Workshops „MUT IST GUT“ mit Schulklassen zum Thema Toleranz und Zivilcourage sind nur ein Ausschnitt aus dem Repertoire von Fabian Salars Erbe. Im Rahmen der unterschiedlichen Workshops und Seminaren werden darüber hinaus Werte wie Empathie und Gemeinschaftssinn vermittelt und gestärkt. Denn nur so haben Ausgrenzung, Mobbing und Rassismus in unserer Gesellschaft keinen Platz mehr.

Der Verein bewegt Menschen auf der ganzen Welt und aus unterschiedlichen Bereichen. Dabei stehen die „Kreative Partizipation“ von Kindern und Jugendlichen, die Gründung eines Bundesverbands für Courage, bundesweite Einführung des Unterrichtsfachs „Herzensbildung (Sozialkompetenz stärken und fördern), ein besserer Schutz von Opfern sowie die vereinfachte und schnelle Kommunikation zwischen Justiz, Polizei und Sozialarbeitern an erster Stelle.